Wir alle leben geistig von dem, was uns Menschen in bedeutungsvollen Stunden unseres Lebens gegeben haben.

Albert Schweitzer (1875 – 1965)
Albert Schweitzer

Es ist besser, hohe Grundsätze zu haben, die man befolgt, als noch höhere, die man außer Acht läßt.

Albert Schweitzer (1875 – 1965)
Albert Schweitzer

Sekretariat

Frau Przywara
Bürozeiten: Mo. bis Fr. von 8.00 bis 14.00 Uhr
Telefon: 0451 - 122 829 11

Fragen zum Bildungsfonds

Frau Nöthling
Bürozeiten: Di. und Do. von 7.30 bis 12.00 Uhr
Telefon: 0451 - 122 829 12

Albert-Schweitzer-Schule

Grund- und Gemeinschaftsschule der Hansestadt Lübeck

Albert-Schweitzer-Straße 59
23566 Lübeck
Anfahrt: Route anzeigen

Telefon: 0451 - 122 829 00
Fax: 0451 - 122 829 90
Email: Email schreiben

Sie sind hier:

Forschen... füttern... Fragen stellen!

Forschen...füttern...Fragen stellen!
 
Wieso sieht man im Winter keine Quallen? Warum ist die Scholle platt? Haben Seesterne Augen?
Auf all diese Fragen und noch viele mehr hatte unser Ausflugsziel Antworten parat.
 
Die Klasse 6b besuchte am 10.9.2021 gemeinsam mit Frau Stoltenberg und Frau Engelbrecht die Ostseestation Travemünde auf dem Priwall.
Eine Kombination aus Ostseeaquarium mit heimischen Meerestieren und Meeresmuseum.
In einer interaktiven und erlebnisorientierten Führung konnten die Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse in die Welt der heimischen Meerestiere eintauchen. Sie durften Seesterne streicheln, Plattfische oder Quallen füttern, Krebse fangen und Plankton unter dem Mikroskop bestaunen (oder auch das eigene mitgebrachte Essen).
In kurzen Filmsequenzen wurde unter Anderem die Sehfähigkeit und auch das vorhandene Wissen getestet.
Ein spannender, handlungsorientierter und informativer Ausflug bei dem der Spaß am Lernen definitiv nicht zu kurz kam und einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat.

Zurück

Aktuelles

Die Obstwiese - unser städtisches Biotop

Obst auf einer Wiese? In der Stadt?! Für den Städter erst einmal ein unbekannteres Bild. Besonders in Großstädten fehlt es vielen Kindern an Primärerfahrungen mit der Natur. Natur riechen, sehen, ihr lauschen, sie bewusst berühren und sie schmecken. Schmecken?! Richtig, immerhin ist das eine OBSTwiese.

 

weiterlesen

Partner und Freunde