Wir alle leben geistig von dem, was uns Menschen in bedeutungsvollen Stunden unseres Lebens gegeben haben.

Albert Schweitzer (1875 – 1965)
Albert Schweitzer

Es ist besser, hohe Grundsätze zu haben, die man befolgt, als noch höhere, die man außer Acht läßt.

Albert Schweitzer (1875 – 1965)
Albert Schweitzer

Sekretariat

Frau Przywara
Bürozeiten: Mo. bis Fr. von 8.00 bis 14.00 Uhr
Telefon: 0451 - 122 829 11

Fragen zum Bildungsfonds

Frau Kaiser
Bürozeiten: Mi. von 7.00 bis 13.00 Uhr und Fr. von 7.00 bis 12.00 Uhr
Telefon: 0451 - 122 829 12

Albert-Schweitzer-Schule Lübeck

Albert-Schweitzer-Straße 59
23566 Lübeck
Anfahrt: Route anzeigen

Telefon: 0451 - 122 829 00
Fax: 0451 - 122 829 90
Email: Email schreiben

Sie sind hier:

Weihnachten 4.0

Es ist soweit: die Weihnachtszeit steht vor der Tür! Überall duftet es nach selbstgebackenen Keksen, in den Fenstern flackert warmes Kerzenlicht und alles wird festlich geschmückt. Doch Weihnachtsstimmung geht auch ganz anders. Das bewiesen die Schülerinnen und Schüler der Albert-Schweitzer-Schule vergangenen Freitag im Dräger Werk. Dort präsentierten sie nämlich ihre selbstgestalteten Weihnachtsspiele, welche sie im Rahmen des Projekts IT2School erfunden haben.

Seit einigen Jahren ist KiTec (Kinder entdecken Technik) nun bereits ein fester Bestandteil des Schulalltags der Albert-Schweitzer-Schule. Schülerinnen und Schüler können dort ab dem dritten Schuljahr technisch gestalten, konstruieren und experimentieren. Ermöglicht wird dies vom Verein Wissensfabrik – Unternehmen für Deutschland, in welchem sich bundesweit rund 130 Unternehmen zusammengefunden haben, um Schulen in ihrem Bemühen zu unterstützen, das Bildungssystem zukunftsfähiger zu gestalten. Aber KiTec ist dabei nur eines von vielen weiteren Projekten, die die Wissensfabrik hervorgebracht hat. Nun hat ein weiterer Teil Einzug in die Albert-Schweitzer-Schule erhalten: IT2School – Gemeinsam IT entdecken! Innerhalb dieses Programms sollen die Schülerinnen und Schüler spielerisch an informatische Inhalte herangeführt werden.

Einer der spannendsten Inhalte dieses Projektes sind die MocoMocos. Dies sind kleine Platinen, welche Stromimpulse von leitfähigen Alltagsgegenständen erkennen und diese Informationen an einen Computer weiterleiten können. So kann aus fast allem ein Eingabegerät erdacht und hergestellt werden. An unserer Schule kamen dabei drei Weihnachtsspiele heraus, die sich sehen lassen können: Ein Adventskranz, auf welchem man Weihnachtslieder spielen kann, ein Schokoweihnachtsmann-Reihenfolge-Ratespiel und ein Geschenke-Fang-Spiel, welches mit den Füßen gesteuert wird. Die Programme dafür wurden allesamt mit Scratch geschrieben, einer Software, welche Kinder einfach in die Welt der Programmierung eintauchen lassen kann.

Da man solch tolle Projekte jedoch nicht nur für sich behalten möchte, haben wir diese pünktlich zum ersten Advent unserem Kooperationspartner, den Dräger Werken, vorgeführt. Das wollte sich sogar unser Schulleiter, Herr Becker, nicht entgehen lassen und staunte voller Begeisterung über die Kreativität und Raffinesse der Schülerinnen und Schüler. Sätze wie „Aktivere die Spezialfähigkeit und mach ihn unsichtbar!“ oder auch „Nein, nicht den Schokoweihnachtsmann; erst den mit der roten Mütze!“ erklangen durch die Ausbildungsstätte der Dräger Werke und sorgten für vorweihnachtliche Stimmung. Das alljährliche Besingen des Weihnachtsbaumes machte diesen Tag schließlich endgültig perfekt und zauberte allen Beteiligten ein Lächeln auf die Lippen.

Zurück

Aktuelles

Vorlesewettbewerb 2017: Wer ist der beste Vorleser der Albert-Schweitzer-Schule?

Am Mittwoch, den 13. Dezember 2017, wurde es ernst für die neun besten Vorleser aus den 6. Klassen. Der 59. Vorlesewettbewerb ging in die Endrunde an der Albert-Schweitzer-Schule. Die Schüler und Schülerinnen mussten vor einer professionellen Jury drei Minuten aus ihrem Lieblingsbuch vorlesen.

weiterlesen

Partner und Freunde