Wir alle leben geistig von dem, was uns Menschen in bedeutungsvollen Stunden unseres Lebens gegeben haben.

Albert Schweitzer (1875 – 1965)
Albert Schweitzer

Es ist besser, hohe Grundsätze zu haben, die man befolgt, als noch höhere, die man außer Acht läßt.

Albert Schweitzer (1875 – 1965)
Albert Schweitzer

Sekretariat

Frau Przywara
Bürozeiten: Mo. bis Fr. von 8.00 bis 14.00 Uhr
Telefon: 0451 - 122 829 11

Fragen zum Bildungsfonds

Frau Kaiser
Bürozeiten: Mi. von 7.00 bis 13.00 Uhr und Fr. von 7.00 bis 12.00 Uhr
Telefon: 0451 - 122 829 12

Albert-Schweitzer-Schule Lübeck

Albert-Schweitzer-Straße 59
23566 Lübeck
Anfahrt: Route anzeigen

Telefon: 0451 - 122 829 00
Fax: 0451 - 122 829 90
Email: Email schreiben

Sie sind hier:

Völlig aus dem Vogelhäuschen

Am Mittwoch öffnete das Drägerwerk in Lübeck seine Tore und lud zum gemeinsamen Kennenlernen und Entdecken im Rahmen des Tages der offenen Werkstatt ein. Ein Tag, an dem viele Abteilungen des Drägerwerks ihr Tätigkeitsfeld anhand spannendender und handlungsorientierter Mitmach-Aktionen präsentieren. Mit diesem Angebot sollen speziell Schülerinnen und Schüler Lübecker Schulen angesprochen und Einblicke in das vielfältige Ausbildungs- und Berufsangebot Drägers gewährt werden.

Natürlich darf dabei das KiTec-Projekt (Kinder entdecken Technik) nicht fehlen, welches Schülern bereits ab der dritten Klasse die Möglichkeit zum technischen experimentieren ermöglicht. „KiTec“ wird vom Verein Wissensfabrik — Unternehmen für Deutschland angeboten. Bundesweit haben sich knapp 100 Unternehmen zusammengefunden, um Schulen in ihrem Bemühen zu unterstützen, das Bildungssystem zukunftsfähiger zu gestalten.

Als Herr Böhmfeld, Ausbildungsleiter bei Dräger und regionaler Leiter des KiTec-Projektes, uns ansprach, ob wir am Tag der offenen Werkstatt vorbeikommen und Dräger bei der Präsentation des KiTec-Unterrichts helfen möchten, mussten wir nicht lange überlegen. Besonders die Schülerinnen und Schüler waren sofort Feuer und Flamme. Das schwierigste war es wohl, eine Auswahl zu treffen, welche Schülerinnen und Schüler mitkommen durften. Da an der Albert-Schweitzer-Schule insgesamt vier Klassen KiTec unterrichtet wird und alle mitmachen wollten, mussten die Teilnehmer letztendlich ausgelost werden.

Die glücklichen Gewinner machten sich direkt nach der Schule auf den Weg zum Drägerwerk und wurden dort von Herrn Böhmfeld in Empfang genommen. Dort angekommen durften diese am KiTec-Stand sofort mit der Arbeit beginnen, um zu zeigen, was sie bereits alles im KiTec-Unterricht gelernt haben. Es wurde gesägt, gebohrt, geschraubt und gehämmert. Dabei entstanden tolle Bauwerke wie Vogelhäuschen und Segelboote.

Nach getaner Arbeit erkundeten die Schüler die anderen Stationen und probierten sich am Programmieren, Steuern und Regeln und schauten den älteren beim Löten über die Schulter. Auch für ausreichend Verpflegung war vom Dräger Werk gesorgt worden, sodass der ein oder andere Hot Dog ein Lächeln auf das Gesicht der Kinder und einzelne Flecken in die Schultrikots zauberte.

Am Ende waren alle Schüler gesättigt und voller vielfältiger Eindrücke und konnten es gar nicht abwarten, den anderen Schülern am nächsten Schultag von ihren Erlebnissen zu berichten. So war es für alle ein wunderschöner Tag, an welchem die Albert-Schweitzer-Schule auch im nächsten Jahr wieder gern dabei ist.

Zurück

Aktuelles

Starkes Seminar mit den starken Jungs der Independent Pro Wrestling an der Albert Schweitzer Schule.

Was waren das für drei Tage für unsere Schüler der fünften, sechsten, siebten und achten Klassen. Tage in denen sich die Luft unserer Sporthalle voller Schweißgeruch und auch ein bisschen mit Gelenkschmerzen und Erschöpfung füllte.

weiterlesen

Partner und Freunde