Wir alle leben geistig von dem, was uns Menschen in bedeutungsvollen Stunden unseres Lebens gegeben haben.

Albert Schweitzer (1875 – 1965)
Albert Schweitzer

Es ist besser, hohe Grundsätze zu haben, die man befolgt, als noch höhere, die man außer Acht läßt.

Albert Schweitzer (1875 – 1965)
Albert Schweitzer

Sekretariat

Frau Przywara
Bürozeiten: Mo. bis Fr. von 8.00 bis 14.00 Uhr
Telefon: 0451 - 122 829 11

Fragen zum Bildungsfonds

Frau Nöthling
Bürozeiten: Di. und Do. von 7.30 bis 12.00 Uhr
Telefon: 0451 - 122 829 12

Albert-Schweitzer-Schule

Grund- und Gemeinschaftsschule der Hansestadt Lübeck

Albert-Schweitzer-Straße 59
23566 Lübeck
Anfahrt: Route anzeigen

Telefon: 0451 - 122 829 00
Fax: 0451 - 122 829 90
Email: Email schreiben

Sie sind hier:

Erntezeit!

In der Vorhabenwoche hat die Klasse 3b Wald und Wiese kennengelernt.
Im Wald gibt es Laub- und Nadelbäume, auf der Wiese gibt es Apfelbäume. Also wanderten wir zu einer Apfelwiese und dann begann auch schon das große Aufsammeln, Schütteln, wieder Aufsammeln, Sortieren in den Eimer und vom Eimer in den großen Anhänger. Viele fleißige Hände sammelten 480 kg Äpfel.
Was macht man mit so vielen Äpfeln? Na klar, …Apfelsaft! Also, auf damit in die Mosterei. Dort wurden die Äpfel gewogen, gewaschen, gepresst und am Ende dann abgefüllt in Flaschen und 5-Liter-Kartons. Die Kinder sollten derweil schätzen, wieviel Liter Saft wir wohl bekommen würden und wir fragten uns: wieviel ist eigentlich ein Liter? Die Schätzwerte lagen zwischen 20 und 100 l. Da lagen auch Herr Berns, Frau Rupp und Frau Röling-Böhm voll daneben! Schließlich verließen 240 l Apfelsaft die Mosterei. Wir staunten nicht schlecht und freuten uns auf den ersten Becher eigenen Saft.

Fazit: Echt lecker! Prost!

Meike Röling-Böhm

Zurück

Aktuelles

Die Obstwiese - unser städtisches Biotop

Obst auf einer Wiese? In der Stadt?! Für den Städter erst einmal ein unbekannteres Bild. Besonders in Großstädten fehlt es vielen Kindern an Primärerfahrungen mit der Natur. Natur riechen, sehen, ihr lauschen, sie bewusst berühren und sie schmecken. Schmecken?! Richtig, immerhin ist das eine OBSTwiese.

 

weiterlesen

Partner und Freunde